+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Neukauf Mazda 6: Fragen zu Fahrer-Assistenz-Systeme, Navigation, Verbrauch

  1. #1

    Fährt:
    Dabei seit
    10/2013
    Beiträge
    2

    Neukauf Mazda 6: Fragen zu Fahrer-Assistenz-Systeme, Navigation, Verbrauch

    Für Mitte nächsten Jahres planen wir die Anschaffung eines Neuwagens, und derzeit gefällt uns der neue Mazda 6 am besten.

    Folgende Ausstattung haben wir geplant:

    Mazda6 Kombi
    Sports-Line
    SKYACTIV-D 175 i-ELOOP (A) 6-Stufen-Automatikgetriebe (SKYACTIV-Drive)

    zusätzlich mit:
    Mazda Navigationssystem mit TomTom®-Technologie
    Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung (MRCC) und Pre Crash Safety-System mit aktivem Bremseingriff (SBS)
    Lederausstattung - Lederausstattung mit elektrischer Sitzverstellung für Fahrer und Beifahrer, inkl. zusätzlicher Memory-Funktion für den Fahrersitz


    Wir sind bereits einen etwa gleich ausgestatteten Wagen Probe gefahren und waren sehr angetan vom gesamten Fahrgefühl.

    Da das "gute Stück" aber laut Liste über 40.000 € kosten würde, würden mich die Erfahrungen der Community interessieren, wie gut die einzelnen Extras wirklich sind:

    - Wie gut funktioniert die Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage im Alltag? Nur eine nette Spielerei, oder echte Hilfe?

    - Nutzt ihr den Spurhalteassistenten? (Bei der Testfahrt auf den schmalen Landstraßen schien er eher lästig zu werden.)

    - Wie hoch ist der tatsächliche Kraftstoff-Verbrauch? Sind die angegebenen Werte (4,2 l außerorts, 6,1 l innerorts) realistisch?

    - Lohnt das Navi-Gerät für 500€? (Ich habe hier im Forum von einigen Problemen mit den Live-Diensten von TomTom gelesen.)
    Was bringt das Standardgerät im Vergleich? (Wichtig für uns ist z.B. die direkte Steuerung des iPods)

    - Wie gut ist das Bose Centerpoint Sound-System mit 11 Lautsprechern im Vergleich zum kleineren Sound-System? (Es geht uns um einen guten Raumklang, nicht nur um gute Bässe.)

    - Wie gut kann man mit der Rückfahrkamera einparken? Muss man sich trotzdem den Hals "verrenken"?

    - Wie pflegeleicht ist die Lederausstattung? (Die brauchen wir wegen Nachwuchs. ;-))


    Danke im Voraus für eure Hilfe!

  2. #2
    Avatar von MoersM3
    Fährt: Mazda 3 BL, Bj. 2011
    Dabei seit
    10/2013
    Ort
    Moers
    Beiträge
    40
    Ich versuch mal deine Fragen so gut es geht zu beantworten.

    Die Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage finde ich super, ich fahre jeden Tag knapp 80km Autobahn und wäre froh wenn ich sie in meinem Mazda 3 hätte. Immer das nervige rum gedrücke an den Tasten für den Tempomat nervt einfach nur.

    Den Spurhalteassistent finde ich nicht so nötig. Gerade bei engeren spuren, wie du auch schon selber gemerkt hast, kann er nervig sein. Mir ist es in einer Baustelle auf der Autobahn aufgefallen, aber dafür kann man ihn dann ja auch per Knopfdruck abschalten. Bei längeren Fahrten kann er dafür aber bestimmt ganz hilfreich sein.

    Die angegeben Kraftstoffverbräuche sind natürlich nur wieder Laborwerte die nicht der "Normalen" Fahrweise entsprechen.
    Wer wissen will wie dieses Verbräuche ermittelt werde, einfach mal in eine Suchmaschine Din-Krafstoffverbrauch eingeben, da wird man bestimmt fündig. Dann wird auch schnell klar warum die Werte so niedrig sind. Ein realistischer Kraftstoffverbrauch ist bei dem Wagen 6 Liter im durschnitt.

    Ob man das Navi nimmt oder nicht, das Audiosystem bleibt das gleiche, es wird nur ein Navi Rechner und Antenne zusätzlich eingebaut. 500€ für ein Festeinbau finde ich sehr günstig und so wie ich mitbekommen habe soll ein neues Update für die Live dienste vorhanden sein, ob es nun funktioniert kann ich allerdings noch nicht sagen. Zu der Ipod Steuerung kann ich leider nix sagen.

    Natürlich ist der Raumklang mit dem Bose Centerpoint besser, als bei dem "normalen" System, aber ich finde die normale Anlage auch vollkommend ausreichend. Ich bin aber auch eher jemand der im Auto nicht so viel wert darauf legt. Wenn ich Musik hören will mach ich das Zuhause über die Anlage und nicht im Auto.

    Hals verrenken muss man mit der Rückfahrkamera nicht mehr, die Kombination aus Kamera und Piepser finde ich echt super. Natürlich muss man sich erst einmal daran gewöhnen und dem System auch vertrauen schenken, aber wenn man das gemacht hat klappt das echt gut.

    Wie pflegeleicht die Lederausstattung ist weis ich nicht, aber die Qualität des Leders hat sich seit dem CX5 echt verbessert.

    Ich hoffe ich konnte ich ein bisschen weiter helfen.


  3. #3

    Fährt:
    Dabei seit
    10/2013
    Beiträge
    2
    Danke für die Rückmeldung.

    Das hilft mir schon weiter. :-)

    Ich lese außerdem gerade verschiedene Threads und Berichte, und so ergibt sich langsam zusammen mit den Fahrberichten ein recht rundes Bild.

    Der Mazda 6 ist nicht perfekt, aber nach allem, was ich bisher gelesen habe, ist er doch recht nah daran.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Verbrauch CX5 Diesel
    Von stau im Forum Mazda CX-5 Forum
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 13:18
  2. Verbrauch unplausiebel
    Von didc im Forum Mazda 6 Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 08:16
  3. Mazda 626/Capella V-RX Sport - viele Fragen!!!
    Von Aurikom im Forum Mazda 6 Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 22:13
  4. Mazda 3 hoher Verbrauch
    Von Rambo im Forum Mazda 3 Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 18:16
  5. 2003-2009 Mazda 3 Car GPS Navigation System DVD Player OVP
    Von dt64 im Forum Biete Kfz oder Teile
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 22:09

Lesezeichen für Neukauf Mazda 6: Fragen zu Fahrer-Assistenz-Systeme, Navigation, Verbrauch

Lesezeichen