Pkwteile

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Mazda 5 Erfahrungen und Probleme

  1. #1

    Fährt: mazda 323 F, Bj. 1996
    Dabei seit
    06/2011
    Beiträge
    2

    Mazda 5 Erfahrungen und Probleme

    Hallo,

    ich spiele gerade sehr mit dem Gedanken einen Mazda 5 zu kaufen. Mit Hund und Kleinkind finde ich das mit den Schiebetüren klasse. Ich habe jetzt gerade noch einen Mazda 323F aber der TÜV wird uns wohl scheiden

    Ich habe jetzt verschiedene Berichte gelesen dass der Mazda 5 sehr unzuverlässig sei.
    Motorschaden nach 30T km, Getriebeschäden, Gerissene Heckklappe, Türen schliessen nicht bei Minus Graden, Spritverbrauch doppelt so hoch wie angegeben ....

    Könnt ihr mir helfen? Was ist dran? Oder waren dass eben die die immer was zu meckern haben gibt es ja auch.

    Ich würde gerne einen Diesel kaufen mit 146 PS kaufen ab BJ2009. Einen ganz neuen eher nicht (Geldfrage). Oder wie gut ist der Diesel mit 110PS?

    Wäre toll wenn ihr mir helfen könnt. Frauen und Auto
    Danke

    Annamarie

  2. #2
    Avatar von Jocky
    Fährt: Mazda 3 BK Sedan, Bj. 2005
    Dabei seit
    05/2011
    Beiträge
    52
    Also man muss da sicher unterscheiden.

    Der Mazda 5 ist ein tolles Auto. Hätte ich bereits eine kleine Famlilie wäre es mein Wagen!

    Aber muss es unbedingt ein Diesel sein? Die Dieselmotoren sind nicht von Mazda und machen entsprechend Probleme. Schade, dass deswegen gleich das ganze Modell als unzuverlässig gilt. Man hat aber gewissen Einfluss darauf, wie häufig die Motoren Probleme bereiten. Häufige Kurzstrecken führen jedoch immer irgendwann zu Problemen.

    Warum kein Benziner?
    Wieviel km fährst du im Jahr?


  3. #3

    Fährt: mazda 323 F, Bj. 1996
    Dabei seit
    06/2011
    Beiträge
    2
    Danke für deine Antwort.

    Ich fahre täglich ca 90 km. Die Fahrleistung ist bei uns nicht unter 24000km im Jahr.

    Ich habe inzwischen einen Mazda 5 gefunden und gekauft, BJ 09/2008. Allerdings mit dem kleineren Dieselmotor, aber selbst der zieht ganz deftig. Und die Schiebetüren sind ein Traum. Ich hoffe mal dass alles gut geht, bin bisher immer Mazda gefahren und hatte noch nie große Reparaturen. Hab hier auch noch Garantie bis 2013.

  4. #4

    Fährt: Mazda 5, Bj. 2006
    Mein Durchschnittsverbrauch
    Dabei seit
    05/2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    96
    Mich würde auch mal interessieren welche Berichte den Mazda 5 als unzuverlässig hinstellen. Es kann ja wirklich nur an den Kurzstrecken-Dieselquälern liegen. Mit deinen Fahrleistungen sollte es keine Probleme geben. Genau dafür sind Diesel ja da...

    Viel Spaß mit deinem Mazda 5 und berichte ruhig über Pannen. Ich hoffe, da lesen wir nichts mehr.

  5. #5
    Avatar von kakamifa
    Fährt: Mazda 5 1.8 Active, Bj. 2009
    Dabei seit
    07/2011
    Ort
    bei Leipzig
    Beiträge
    5

    Mazda 5 Erfahrungen und Probleme

    Hatte mir im Juli 2010 einen 5er 1.8 Active (Bj. 10/2009) gekauft. Für meine 15.000 km im Jahr reicht der kleine Benziner locker aus.

    Positiv:
    - Schiebetüren (gerade mit Kind)
    - 7 Sitze
    - viel Ausstattung (Klimaautomatik, Licht- u. Regensensor, Sitzheizung, getönte Scheiben hinten rundum usw.)
    - Außendesign (Touran und Co. einfach zu langweilig und bieder)
    - 3 Jahre Garantie

    Negativ:
    - irgendwo klappert im Innenraum immer irgendwas (für Mazda enttäuschend)
    - bei Feuchtigkeit laufen etwas hinten die LED-Rücklichter von innen an
    - der Lichtsensor ist viel zu empfindlich (springt im Sommer im Schatten nachmittags an, blöd)

    Ich hatte bis jetzt nur eine defekte Drosselklappe, war zum Glück Garantiefall und laut dem Meister bei Mazda kein Massenphänomen. Mein Gaspedal war auch etwas verbogen, lag wohl daran, dass ich ein Werkstattersatz- bzw. Vorführwagen gekauft habe und mir das ein damaliger Kunde wohl eingebrockt hatte. War aber auch über Garantie kein Problem, es wurde sogar gleich kostenlos der Gaszug mit gewechselt (der 2.0 hat sogar schon E-Gas).

    Ein Garantiefall und sogleich ein Massenphänomen beim 5er hat ich auch schon. Die hinteren Stabigummis mussten getauscht werden. Also wenn Deiner mal bei Bodenwellen quietscht wie ein altes Sofa (klingt wirklich so) dann ab zum "Freundlichen".

  6. #6

    Fährt: Mazda 5, Bj. 2011
    Dabei seit
    03/2013
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von annamarie Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich spiele gerade sehr mit dem Gedanken einen Mazda 5 zu kaufen. Mit Hund und Kleinkind finde ich das mit den Schiebetüren klasse. Ich habe jetzt gerade noch einen Mazda 323F aber der TÜV wird uns wohl scheiden

    Ich habe jetzt verschiedene Berichte gelesen dass der Mazda 5 sehr unzuverlässig sei.
    Motorschaden nach 30T km, Getriebeschäden, Gerissene Heckklappe, Türen schliessen nicht bei Minus Graden, Spritverbrauch doppelt so hoch wie angegeben ....

    Könnt ihr mir helfen? Was ist dran? Oder waren dass eben die die immer was zu meckern haben gibt es ja auch.

    Ich würde gerne einen Diesel kaufen mit 146 PS kaufen ab BJ2009. Einen ganz neuen eher nicht (Geldfrage). Oder wie gut ist der Diesel mit 110PS?

    Wäre toll wenn ihr mir helfen könnt. Frauen und Auto
    Danke

    Annamarie

    Hallo Annamarie,

    Den Wagen kannst du ohne Sorgen zu haben kaufen. Ich habe den 5er mit der starken Dieselmaschine. Übrigens das ist der meistgebaute 2.0L Dieselmotor weltweit. Der 110PSige ist doch etwas schwach wenn es vollgepackt in den Urlaub geht.

    Diese Berichte von denen du schreibst, kenne ich nicht. Ich kann Sie auch nicht bestätigen.
    Gruß

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Mazda 6: Hinterachs-Probleme beim TÜV
    Von superkatjes im Forum Mazda 6 Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 00:25
  2. Mazda 3 Erfahrungen mit Spurverbreiterung
    Von pseudoPorsche im Forum Mazda 3 Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 19:07

Lesezeichen für Mazda 5 Erfahrungen und Probleme

Lesezeichen