Hallo Leute,

da mein derzeitiges Auto doch schon viele KM auf dem Buckel hat und auch nicht mehr der jüngste, bin ich derzeit auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger. Und dabei bin ich auf einen Mazda 3 BL 2.2l Diesel mit 185 PS gestoßen, mit wahnsinnig guter Ausstattung.

Der Mazda, den ich gerne hätte, steht bei einem Händler (also kein Mazda-Autohaus, aber auch kein "Fähnchenhändler"), ist EZ 03/2011 (also noch kein FL oder?) und hat knapp 70.000 km gelaufen. 2 Vorbesitzer... Bis dahin dachte ich mir noch nichts. Ich muss übrigens noch erwähnen, das ich aus Österreich komme!

Heute hab ich mir das gute Stück auch angesehen. Das Auto steht sehr gut da, dem Alter entsprechend leichte Gebrauchsspuren. Dann kam auch schon der Händler auf uns zu. Er meinte, mit wem er denn telefoniert habe, wegen dem Mazda. Ich gab mich zu erkennen und er meinte dann auch gleich, das wir uns nicht schrecken sollen, weil (O-Ton) "Der Wagen momentan leuchtet wie ein Christbaum". Er meinte dann, er würde auch wissen, woran das Problem liegt. Da ist ein Sensor am oder beim Turbo defekt und den gibt es nicht einzeln und da müsse man den Turbo tauschen. Ich war erstmal "baff". Er meinte dann aber auch noch, das er den Turbo in das Auto nicht investiert. Sollte ich wirklich noch Interesse haben, würde ich eine 12 Monatige Gebrauchtwagengarantie dazu bekommen (die er regulär sonst für 490 Euro anbietet), nach 2 Monaten solle ich dann kommen und dann würde er das mit der Versicherung klären und den Turbo tauschen (lassen). Die Garantie würde 100 % Lohnkosten decken und (da das Auto schon rund 70.000 km auf der Uhr hat) 80% von den Materialkosten, die restlichen 20 % würde er dann noch übernehmen. Das habe ich bisher nur mündlich, aber ich würde darauf bestehen, dass das im Kaufvertrag schriftlich vermerkt wird!

Ansonsten habe der Wagen die volle Leistung und gehe sehr gut, naja klar, bei 185 PS und 400 NM Drehmoment. Eine Probefahrt war heute nicht möglich, aber ich hab nun einen Termin ausgemacht für Montag Nachmittag, da hat er dann wieder Probefahrtskennzeichen und er würde alles für die Probefahrt vorbereiten.

Wir konnten uns den Wagen also nur von außen und eben innen ansehen, und ihn mal starten. Der Wagen läuft sauber, ruhig, ist sofort angesprungen, schaltet sich (sofern man das im Stand beurteilen kann) normal, leicht, hakt nichts etc. Bis auf einen Kratzer auf so einer silbernen Blende im Innenraum (oberhalb vom Handschuhfach) ist mir nichts aufgefallen.

Ich war im ersten Moment dann schon verunsichert, aber habe dennoch Interesse an dem Auto, weil man - wie ich finde - sehr viel Auto mit viel Ausstattung für nicht so viel Geld bekommt. Kosten soll der Wagen 9.980,-- Euro. Ich bitte daran zu denken, dass ich aus Österreich komme und in Österreich die Autos nun mal dank MwSt. / Nova usw. eben sowieso erstmal teurer sind als in Deutschland vergleichbare Fahrzeuge.

Nur als Beispiel: 9950 Euro, roter Mazda 3 BL 2.2l Diesel mit 102.000 km gelaufen, Sports-Line Ausstattung, in Hamburg. Aber auch 2 Jahre älter als der, den ich mir heute angesehen habe.

Back to Topic.

Wie schon erwähnt, bin ich schon noch interessiert an dem Auto, will aber auch nicht ne Schrottkiste kaufen. Und ich frage mich, ob das wirklich so sein kann, wie er mir das geschildert hat.

Was sagt ihr zu dem Thema? "Kann sein", oder "lieber die Finger davon lassen"?

Worauf man sonst noch so achten sollte, da hab ich mich schon etwas schlau gemacht.

Anbei noch ein Link, zum Autoinserat. Ich hoffe, das darf ich posten? Und ich hoffe ich hab den Thread im richtigen Bereich erstellt. Ansonsten würde ich einen Mod oder so bitten, das Thema zu verschieben.

http://ww3.autoscout24.at/classified...fromparkdeck=1