Hallo zusammen,

ich möchte kurz ein Problem/Probleme erläutern, die ich nicht einordnen und dementsprechend nicht suchen kann.

Gestern blinkten während der Fahrt diverse Leuchten in der Instrumententafel auf (es blinkte das i-stop-Zeichen, es wurde ein Fehler des SCBS angezeigt, die TCS/DSC-Leuchte erschien dauerhaft).
Zudem konnte ich feststellen, dass das Fahrzeug irgendwie nicht so richtig Gas annahm.

Ich wollte das Fahrzeug also einmal ausmachen; mir ist klar, dass bei so viel Technik ggf. auch einfach mal ein Neustart etwas bringt.
Beim Herunterbremsen stellte ich fest, dass der Wagen nicht schalten wollte. Es war wie bei einem Schaltwagen, bei dem man die Kupplung nicht tritt. Erst im letzten Moment schaltete der Wagen unter Protest; also fast kurz vorm Abwürgen. Ich konnte nicht mal sehen, in welchem Ganz ich mich befinde. Er zeigte es nicht an.

Nachdem ich dem Wagen aus und dann wieder angemacht hatte, lief er ganz normal, als wäre nichts gewesen. Auch heute morgen lief er ganz normal; also konnten wir in den Kurzurlaub starten.
Mitten auf der Autobahn passierte es erneut: selbe Fehler, selbes Verhalten des Fahrzeugs. Auch dieses Mal fuhr der Wagen ganz normal weiter, nachdem wir in einmal ausgemacht hatten.

Das kann ja nur leider nicht die Lösung des Problems sein.
Ich kann den Fehler nicht einordnen. Ich gehe eher von einer Art Kettenreaktion aus.

Das Schaltproblem an sich kann ja nichts mit den anderen Leuchten zu tun haben?! Ich habe nicht einmal eine Idee, was es sein könnte.

Morgen geht es in ein Mazda-Haus. Aber ich wollte einmal hören, was ihr für Erfahrungen habt?!

Ich gehe nicht davon aus, dass man den "Fehler" sofort findet. Beim Neustart des Wagens waren immer alle Fehlermeldungen weg...

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, damit wir unseren Urlaub nun endlich genießen können.

VG