Hallo Zusammen,


bevor ich mein Problem schildere, gleich im Voraus die Wagendaten:


Mazda 5

BJ 2006

Hubraum: 2 Liter

Leistung 143 PS


Das Problem ist der Wagen startet nicht. Der Wagen versucht schon zu starten (Anlasser läuft etc.), aber kommt mir so vor, dass der keinen Sprit bekommt.


Vorgeschichte:

Vor etwa 3 Wochen hat der Wagen etwa 3km vor der Haustür kaum Leistung gehabt. Mit dem Wagen war meine Frau unterwegs, deshalb muss ich hier Ihre Aussage wiedergeben. Sie hat es gerade vor die Haustür geschafft, da ist der Wagen ausgegangen und lässt sich seitdem nicht mehr starten. Bei dieser Fahrt hat der Wagen komische Geräusche gemacht. Diese schildert sie wie folgt: man stelle sich Ventilator vor, versucht man diesen mit einem Stock anzuhalten (nicht reinhalten), so wäre dieses Geräusch. Wenn ich ehrlich bin kann ich da nichts vorstellen.


ich habe bis jetzt folgendes gemacht:

0. Batterie ist voll

1. einen neuen Saughubventil eingebaut. Da wir schon ein ähnliches Problem hatten. keine Veränderungen (zu dem Saughubventil sage ich später noch etwas zu).

1a. Den Wagen ausgelesen, keine relevanten Fehler gefunden.

2. Zahnriemen geprüft und eine neue Dieselpumpe eingebaut. Sprit ist im System genug drin. Nachdem die neue Pumpe drin ist, ist der Wagen für etwa 1-2 Sekunden 2 mal angesprungen. Das System sollte entlüftet sein. Die alte Pumpe habe ich überholt, diese weißt keine Beschädigungen auf. (Die neue Pumpe hat ebenfalls ein neues Saughubventil bekommen)


Zu dem Saughubventil: dieser ist, wenn man die Zündung einschaltet extrem laut, ich kann mich nicht erinnern, dass er so laut gewesen ist, nach etwa 20 Sekunden kommen keine weiteren Geräusche.


Was ich mir noch vorstellen kann:

1. Saughubventil wird nicht richtig angesteuert

2. Nockenwellensensor, aber hier müsste doch ein Fehler beim Auslesen kommen. Kann evtl. jemand sagen wo der Sensor zu finden ist?


Vielleicht hatte schon jemand ähnliche Probleme und kann mir mal paar Tipps geben wo ich anknüpfen könnte, ansonsten gehen mir die Ideen langsam aus


Danke im Voraus.